Im Visier der Macht (Buch - Paperback)

Krimi

4.5 Sterne

Im Visier der Macht (Buch - Paperback)

Krimi

Nachdem Vivian Steele, Anwältin im Außenministerium, bei einem Galadinner Zeugin eines Mordanschlags geworden ist, wird sie in eine Taskforce berufen: Gemeinsam mit dem Ex-Navy-SEAL ...

16,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Nachdem Vivian Steele, Anwältin im Außenministerium, bei einem Galadinner Zeugin eines Mordanschlags geworden ist, wird sie in eine Taskforce berufen: Gemeinsam mit dem Ex-Navy-SEAL Jacob Cruz und weiteren Agenten von CIA und FBI soll sie die Täter entlarven.
Doch die Ermittlungen ziehen gefährliche Kreise und Viv findet sich plötzlich im Zentrum einer tödlichen Verschwörung wieder. Ausgerechnet Jacob wird beauftragt, sie zu beschützen. Dabei kann der knurrige Ex-SEAL Anwälte offensichtlich nicht ausstehen. Und seine unkonventionellen Ermittlungsmethoden treiben Viv in den Wahnsinn …

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783963623486
  • Auflage: 05.06.2023
  • Seitenzahl: 304 S.
  • Maße: 13,5 x 20,5 x 2,1 cm
  • Gewicht: 349g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane
Beteiligte Personen

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Spannend und mit einem wahren Kern

    von
    Die junge Anwältin Vivian Steele, von all ihren Freunden nur Viv genannt, ist Anwältin im Außenministerium. Nachdem sie in ihrer Jugend gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester einen schweren Schicksalsschlag mit Gottes Hilfe bewältigt hat, konzentriert sie sich darauf ihrem Land zu dienen. Da tut sie mit bestem Wissen und Gewissen. Bei einem Galadinner muss sie einen Mordanschlag als Zeugin miterleben und wird daraufhin in eine Taskforce berufen, die sich aus CIA und FBI zusammensetzt. Und als wäre diese Mischung nicht schon brisant genug, wird sie auch noch eine Ex-Navy-SEAL als Partner zugeteilt, Jacob Cruz. Diesem Mann, mit dem sie schon auf dem Galadinner eine mehr als unangenehme Begegnung hatte und der keinen Hehl daraus gemacht hat, was er denn von Anwälten hält.

    Viv nimmt sich also vor ganz professionell an diesen Fall zu gehen und Distanz zu Jacob zu wahren, doch das ist natürlich für beide nicht so einfach, denn auch der Leser spürt die wachsende Anziehung. Allerdings ist für sowas eigentlich keine Zeit, denn die Ermittlungen ziehen in vielfältiger Weise und in alle möglichen Richtungen gefährliche Kreise und Viv sieht sich nach zwei tätlichen Anschlägen auf sie persönlich plötzlich und für sie völlig unverständlich in einer tödlichen Verschwörung wieder. Sie wird zwar in beiden Fällen von einem Mann, Mark, der auch Anwalt ist wie Viv, gerettet, doch ist er wirklich der, für den er sich ausgibt.

    Jacob wird, zu Vivs Ärger, mit ihrem Schutz beauftragt und die erzwungene Nähe bringt für die Beiden nach und nach die Wahrheit über ihre Gefühle ans Licht. Doch je mehr sie sich darüber klar werden umso weniger Zeit haben sie, sich damit zu beschäftigen, denn ihre Feinde schlafen nicht und greifen zu perfiden Mitteln, doch auch die CIA und auch das FBI ist sich nicht zu schade Methoden anzuwenden, die den einzelnen Menschen nicht wirklich im Fokus haben, denn alles soll ja der "Sache", nämlich dem Schutz des Landes dienen. Viv und Jacob sehen sich mehr und mehr als Schachfiguren und der Ausgang des gefährlichen Spiels ist völlig ungewiss....

    Rachel Dylan schließt mit diesem dritten Teil "Im Visier der Macht" ihre Thriller-Trilogie ab und das Buch kann auch unabhängig von den anderen gelesen werden. Ich habe mit diesem Teil begonnen und es hat mir so gut gefallen, dass ich mit Sicherheit die anderen beiden auch noch lesen werden. Sie schafft es, ab der ersten Seite den Spannungsbogen hochzuhalten, jedoch nicht so, dass der Leser durch den Thriller hetzt, sondern in den ruhigeren Passagen die biografischen Hintergründe der sympathischen Protagonisten erfährt und wie fein und auch tiefgehend sich ihre Beziehung mit allen Bedenken und Ängsten, die sie haben aufbaut. Der christliche Glaube wird auf eine ruhige und unaufdringliche Art und Weise und auch ohne viele Worte mit eingearbeitet.
  • 5/5 Sterne

    Spannend bis zur letzten Seite!

    von
    Das Buch „Im Visier der Macht“ der Autorin Rachel Dylan ist der dritte Teil in dieser Serie, der aber auch unabhängig von den ersten beiden Bänden gelesen werden kann, da bestimmte Personen zwar in der ganzen Serie vorkommen, aber in jedem Buch eine andere der Freundinnen im Mittelpunkt steht.

    Ein Galadinner, zwei Tote, aber sind es auch zwei Morde? Vivian Steele nahm als Anwältin des Außenministeriums an dem Dinner teil und wird nun überraschend in die Taskforce zu den Fällen gerufen. Jacob Cruz, ein Ex-Seal, war ebenfalls anwesend und wird nun nicht nur ihr Partner bei den Ermittlungen, er wird auch sehr schnell Vivians Bodyguard, denn auch auf Vivian wird ein Anschlag verübt. War es nur ein Zufall oder gibt es einen größeren Zusammenhang, der noch zu ermitteln ist? Vivian und Jacob begeben sich auf eine lebensgefährliche Mission…

    Auch dieser dritte Band in der Serie hat mich überzeugt. Rachel Dylan hat nicht nur einen guten, flüssigen Schreibstil, sie hat es auch geschafft, dass der Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite hoch ist. Es ist kein Buch, das man so leicht aus der Hand legt, dafür passiert zu viel. Der Roman ist actionreich, hat aber auch immer wieder ruhigere, nachdenklichere Moment, insbesondere dann, wenn es um die Beziehungen zwischen den Protagonisten geht oder deren Vergangenheit beleuchtet wird. Überhaupt sind die Charaktere der Protagonisten gelungen und nachvollziehbar aufgebaut. Das Setting beschreibt die Autorin so bildlich vorstellbar, dass man das Gefühl hat einen Film oder eine Fernsehserie zu sehen. Mir persönlich gefällt die Mischung aus Spannung und Beziehungen, es ist ein guter Mix, der für unterhaltsame Stunden sorgt. Besonders sprechen mich aber immer wieder die christlichen Gedanken an, die nicht übermäßig sind, aber gut und passend in die Geschichte miteinfließen.

    So kann ich auch diesen Band wie auch die komplette Serie nur weiterempfehlen. Ein Buch, das einfach Spaß macht.

  • 4/5 Sterne

    Der dritte Teil der Capital Intrigue Reihe

    von
    Vivian ist Juristin im Außenministerium und ist bei dem Galadinner zugegen, als der ägyptische Botschafter an einem Herzinfarkt stirbt und gleich darauf eine amerikanische Botschafterin zusammenbricht. Der Ex-SEAL Jacob, der im Sicherheitsdienst arbeitet, beäugt die attraktive Juristin skeptisch. Auch kann er nicht verstehen warum er mit ihr in der neu gegründeten Taskforce zusammenarbeiten soll. Vivian ist als Zeugin ein wichtiges Mitglied der Taskforce, weil sie gute Beziehungen zu der ägyptischen Botschaft hat. Doch dann wird Vivian überfallen und schon bald geht es um Leben und Tod.

    Die ist der dritte Teil der Capital Intrigue Reihe der Autorin Rachel Dylan. Die Bücher können unabhängig von einander gelesen werden. Ich kenne die Vorgänger und wusste mit welcher Spannung und mit welchen Wirrungen die Autorin arbeitet. Auch hier wurde ich nicht enttäuscht.

    Vivian ist eine sehr ehrgeizige und loyale Juristin, die gerne für das Außenministerium arbeitet. Ihr Job besteht eigentlich aus viel Recherche-Arbeit am Schreibtisch. Doch dieser Fall verlangt alles von ihr ab. Man merkt das sie in die ihr ungewohnten Situation, manchmal die Fassung verliert und aber sich trotzdem Mühe gibt, ihren Arbeitgeber zu unterstützen. Es ist bewundernswert wie sie diese Umstände meistert. Jacob ist ein SEAL, der wegen einer Verletzung aus dem Dienst entlassen wurde. Kein Wunder das er sich in seiner neuen Rolle als Sicherheitsmitarbeiter erst einmal einfinden muss. Dennoch weiß er genau was zu tun ist und wie er Vivian beschützen kann.

    Die Funken, die zwischen den beiden sprühen sind in jeder Seite zu spüren und sie sind ein gegensätzliches Paar, das sich auf einander einlassen muss. Ich fand es schön wie die Autorin, die Annäherung der beiden beschrieben hat. Durch die Bedrohung werden sie zusammen geschweißt und halten zusammen.

    Das Rätsel um den Tod des ägyptischen Botschafter versuchen Vivian und Jakob zu lösen. Und um die Botschafterin kümmern sich die Agentin Delaney und ihr junger Kollege Weston. Dies ist ein Nebenschauplatz der auch sehr spannend war und durch den Sprung zwischen den beiden Fällen, war immer Tempo in der Geschichte. Die Auflösung der Morde waren durchdacht und man konnte wunderbar mit rätseln.

    Fazit:
    Ein temporeicher und spannungsgeladener dritter Teil, der durch seine Charaktere besticht und bei dem reichlich Fährten gelegt werden.
  • 4/5 Sterne

    Spannender Krimi

    von
    „...Gerade schob sie einen Bissen von ihrem ziemlich fade gebratenen Hühnchenfilet in ihren Mund, als jemand hinter ihr einen lauten Schrei ausstieß. Instinktiv sprang Viv auf, während um sie herum das Chaos ausbrach, und ihr Pulsschlag beschleunigte sich...“

    Viv, Juristin im Außenministerium in Washington, ist auf einem Diplomatendinner, als der ägyptische Botschafter zusammenbricht. Kaum hatte man sich beruhigt, fällt die amerikanische Botschafterin Penelope King um. Sie kommt ins Krankenhaus, wo der Ägypter mittlerweile verstorben ist.
    Die Autorin hat erneut einen spannenden Krimi geschrieben, Der Schriftstil sorgt für einen hohen Spannungsbogen. Er lässt sich flott lesen.
    Für die Aufklärung beider Fälle wird eine Taskforce gebildet. Ihr gehören Vertreter aus dem FBI, dem Außenministerium und den Geheimdiensten an. Außerdem wird die CIA kontaktiert. Dabei sind sowohl Vivian, als auch Special Agent Jacob Cruz. Der bekommt ausgerechnet Vivian als Partnerin, was ihm gar nicht zusagt.

    „...Jacob hatte irgendwie den Eindruck, dass er den Babysitterjob als Strafe erhielt, weil er bei dem Dinner die Sicherheit vermasselt hatte. Er wollte lieber mitten im Geschehen sein und hatte wirklich keine Lust, mit der widerspenstigen Juristin vom Schreibtisch aus zu arbeiten...“

    Noch ahnt er nicht, dass er schneller und heftiger mitten im Geschehen ist, als er sich je vorstellen konnte.
    Während Penelope um ihr Leben ringt, wird eine Autopsie des Botschafters aus religiösen Gründen verweigert. War es wirklich ein Herzinfarkt? Penelope wurde vergiftet. Das weiß man inzwischen.
    Die Ermittlungen kommen in beiden Fällen schnell an ihre Grenzen. Das ändert sich, als Vivian eine Nachricht erhält und auf den Weg ins Café zusammengeschlagen wird. Jacob ist nun für ihren persönlichen Schutz verantwortlich. Gleichzeitig hinterfragt er einen alten Einsatz von Vivian. Könnten die aktuellen Vorgänge damit zusammenhängen? Leider hält sich die CIA lange bedeckt.
    Die Geschichte macht deutlich wie kompliziert die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Institutionen in Amerika ist. Keiner will sich in die Karten gucken lassen. Schweigen ist das A und O. Außerdem kommt die Durchsetzung politischer Ziele vor Menschenleben. Druck ist ein probates Mittel, um sich durchzusetzen.
    Natürlich bleibt es nicht aus, dass sich Jacob und Vivian durch die enge Zusammenarbeit näher kennenlernen. Ich als Leser erfahre eine Menge über ihre Vergangenheit und noch nicht bewältigte Verletzungen. Beide tauschen sich auch an passender Stelle über Glaubensfragen aus.
    Die Fälle werden konsequent logisch zu Ende geführt. Dabei zeigt sich, dass vieles nicht so war, wie es anfangs schien.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
  • 3/5 Sterne

    etwas schwächer als die vorherigen Bände, leicht vorhersehbar und nicht ganz überzeugend

    von
    Mit Spannung habe ich nun den 3.Teil der Crime Reihe von Rachel Dylan erwartet. Nach und nach lernt man immer mehr die Ermittler aus den vorherigen Teilen kennen, ihren Werdegang beruflich und privat, teilweise aber auch mit einigen traurigen Erlebnissen verbunden.

    Auch hier geht es wieder um politische Machtspiele, diesmal aufgrund von Verbindungen zwischen den Botschaften von Ägypten, Russland und den USA und terroristischen Machenschaften.

    Da es gleich 2 Vorfälle gibt, die großen Einfluss auf die eh schon schwierigen Verhältnisse miteinander nehmen, muss ein eventueller Zusammenhang geklärt werden, doch die Zusammenarbeit zwischen CIA und FBI gestaltet sich schwierig, denn beide Seiten scheinen Informationen nur dürftig weiterzugeben und ihre Vorgehensweise verläuft nicht immer im Sinne aller Beteiligten, was die Gefahr für die Juristin Vivian nur steigert.

    Schon auf den ersten Seiten wird der Leser in die spannungsgeladene Handlung gerissen, wodurch ein regelrechter Wettlauf gegen die Zeit entsteht.

    Fein dosiert wird auch der Glaube integriert, denn viele des Teams sind Christen, die sich gegenseitig Mut machen und bestärken, niemals das Vertrauen zu Gott aufzugeben, egal welche Gefahr auch drohen mag. Ich hätte mir an manchen Stellen noch etwas mehr Tiefe gewünscht, denn es blieb eher bei Gesprächen und kurzen Stoßgebeten.

    Man muss sich ein wenig an die unterschiedlichen Posten und Namen gewöhnen, weil es hier etliche gibt, die in den Fall involviert sind.

    Sowohl Vivian als auch Jacob als Hauptprotagonisten haben beide mit schlimmen Erlebnissen zu kämpfen, was dazu führt, dass in Jacob viele innere Kämpfe toben und er Gefühle kaum zulassen will.
    Dennoch fand ich es etwas schwierig dieses Mal mit beiden warm zu werden, einerseits weil mir die Annäherung zu schnell ging, ich aber die jeweiligen Reaktionen Vivians nicht immer nachvollziehen konnte. Einerseits ist sie ein ziemlicher Sturkopf, andererseits zerfließt sie in Tränen und reagiert oft etwas irrational.

    Anders dagegen die Entwicklung von Delaney O`Sullivan, die für mich die ausdrucksstärkste Person war, obwohl sie so ein Schicksal erlitten hat. Als FBI-Agentin fördert und fordert sie in ihrer aufmerksamen, hilfsbereiten Art ihren jungen Kollegen Weston und hat die Geschichte nicht ganz so steif und förmlich wirken lassen.

    Für mich war dieser Teil der schwächste, weil zu schnell absehbar ist, wer die Fäden zieht und wie sich alles entwickelt. Auch der Spannungsbogen bei der Aufklärung war viel zu schnell und unspektakulär vorbei, irgendwie hat man immer auf diesen gewissen Überraschungsmoment gewartet, der aber leider ausblieb. Auch die Beziehung ist für mich etwas zu kitschig verlaufen und hat mich einfach nicht so packen und abholen können.

    Ich hoffe sehr, dass Delaney ihre ganz persönliche Geschichte bekommt und es da mit Sympathie und Spannung wieder etwas besser verläuft.

    Dennoch kann man diese Reihe empfehlen, und die Eindrücke sind ja auch persönliches Empfinden. Jeder Teil kann für sich gelesen werden, allerdings ist zu empfehlen, die Reihe von Anfang an zu verfolgen, weil man dadurch die Verbindung zwischen den Agenten besser versteht.
  • 4/5 Sterne

    Spannung, Action und Romantik

    von
    Also vorab muss ich gestehen, dass mir der Vorgänger (Band 2 ) nicht so gut gefallen hatte. Zwei mal habe ich versucht ihn zu lesen, doch dann irgendwann aufgegeben. Mit Band drei verhält es sich für mich ganz anders und ich bin super froh, der Reihe noch mal die Chance gegeben zu haben.

    Vivienne und Jacob sind für mich zwei sehr sympathische und authentische Figuren. Ich hätte vielleicht die ein oder andere Entscheidung anders getroffen, aber ich denke sie sind damit ihrem Charakter treu geblieben und das fand ich gut. Es gibt dieses mal drei Perspektiven und ich bin froh, dass hier die Handlungstränge übersichtlich geblieben sind. Trotzdem hat es nicht seinen Serien Charakter verloren und ich hatte das Gefühl ich lese eine Krimiserie aus dem Fernsehen.

    Obgleich die Handlung manchmal vorhersehbar war, war doch das große Ganze lange Zeit undurchsichtig und das fand ich interessant. Ich wurde hin und her geworfen zwischen Spannung, Action und Romantik. Für mich war wirklich alles dabei. Auch der Glaube spielt für die Hauptcharaktere eine Rolle, jedoch hätte es für mich noch mehr sein dürfen.

    Ich kann diesen Band wirklich sehr empfehlen, gerade wenn man wie ich von Band zwei nicht so überzeugt war, sollte man Band drei unbedingt eine Chance geben! Aber auch hier gilt, alle drei Teile kann man auch unabhängig voneinander lesen!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Rachel Dylan

Feedback geben!