Labyrinth der Angst (Buch - Paperback)

5 Sterne

Labyrinth der Angst (Buch - Paperback)

Washington, DC: FBI-Agentin Bailey Ryan und NCIS-Ermittler Marco Agostino müssen eine Mordserie aufklären, doch als sie tiefer graben, erkennen sie, dass jemand bereit ist, alles zu riskieren, um seine dunklen Geheimnisse zu wahren. Können sie der tödlichen Gefahr entkommen?

16,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

FBI-Special Agent Bailey Ryan ermittelt in einer Mordserie, die Washington, DC erschüttert. Auf Befehl von oben muss sie sich widerstrebend dem Team von NCIS-Ermittler Marco Agostino anschließen. Doch der arrogante Special Agent ist gar nicht so unsympathisch wie gedacht ... Schnell haben die beiden einen Verdächtigen gefunden: einen Scharfschützen der Elite-Einheit der Navy-SEALs. Aber auch hier ist offenbar nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.
Als Bailey und Marco tiefer graben, wird klar, dass jemand bereit ist, alles zu riskieren, um seine dunklen Geheimnisse zu wahren. Können sie der tödlichen Gefahr entkommen?

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783963622519
  • Auflage: 12.01.2022
  • Seitenzahl: 320 S.
  • Maße: 13,5 x 20,5 x 2,1 cm
  • Gewicht: 370g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane
Beteiligte Personen

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Spannung bis zum Schluss- tolle Kombi aus Thriller,Romantik und christlichen Werten

    von
    Ein Politthriller, der ziemlich weite Kreise zieht und den Leser bis zum Schluss fesselt. Spannungsgeladen, voller Wendungen und ein absolutes Nervenspiel- das erwartet einen in diesem Buch. Wirkt aber zwischendurch auch sanfter und tiefgründiger da hier auch das Thema Glauben und Vertrauen zu Gott- besonders in Krisensituationen, richtig schön herausgestellt wird. Es wirkt überhaupt nicht oberflächlich, was mir besonders bei einem Zitat gefällt:... aber Baileys Glaube war anders, weil er sich in schweren Zeiten bewährt hatte. Sie hatte einen der größten Verluste erlitten, die ein Mensch ertragen musste, und war gestärkt daraus hervorgegangen." Genau das erlebt man häufiger und auch gleich bei mehreren Personen. Alle haben mit verschiedenen Problemen zu kämpfen und jeder bringt sein Vertrauen zu Gott auf besondere Weise zum Ausdruck, lernen aber auch, dies als Gemeinschaftsprojekt zu sehen, aufgetretene Zweifel zu überwinden und gleichzeitig Freundschaften zuzulassen, was dieses Buch noch authentischer macht.
    Die Charaktere sind großartig herausgearbeitet - mit all ihren Schwächen und Fehlern, aber auch ihrer Hilfsbereitschaft, dem Teamgeist, echte Freunde zu sein. Für jeden Kollegen hat man sofort ein passendes Bild vor Augen und somit wirkt die Handlung noch realistischer.
    Die Handlung selbst ist sehr actionreich, man muss ganz genau aufpassen, da hier sämtliche Behörden, vom FBI, CIA und NCIS involviert sind und auch verschiedene Namen zugeordnet werden müssen, teilweise etwas viel, aber im Laufe des Buches versteht man, wer zu welcher Behörde gehört. Doch da sich die Ereignisse überschlagen und nichts plausibel scheint, es immer neue Handlungsstränge gibt, muss man immer wieder den Atem anhalten, weil die Spannung sich von Seite zu Seite steigert. Die Mischung zwischen privaten Abläufen zu Ermittlungsstrategien ist immer ausgewogen und perfekt aufeinander abgestimmt.
    Kleiner Kritikpunkt ist lediglich, dass einige dramatische Szenen etwas zu schnell abgewickelt wurden, aber ansonsten kann ich das Buch wirklich sehr empfehlen. Titel und Cover sind sehr vielversprechend und locken den Leser mit Spannung pur und die bekommt er mit geballter Ladung.
  • 5/5 Sterne

    Ich bin stets bei dir; du hast mich erfasst bei meiner rechten Hand. Psalm 73,23

    von
    Heute möchte ich allen meinen ersten gelesenen Krimi sehr empfehlen.
    Eine Mordserie erschüttert Washington, DC. Viele verschiedene Mordkommissionen werden eingesetzt, um den oder die Mörder zu finden. Man begleitet mehrere Teams, die alle Christen sind. Sie sind sich gerade in ihrem Beruf der großen und ständigen Gefahr bewußt, vertrauen aber trotz mancher Zweifel auf Gottes Gnade und Bewahrung. Das spiegelt sich immer sehr schön wieder in dem Buch.
    Der Schreibstil ist flüssig und sehr spannend. Man wird immer wieder überrascht und manchmal stockt einem auch der Atem.
    Die Untersuchungen bzw. Vorgehensweisen werden authentisch beschrieben und die Agenten aller unterschiedlicher Arten, wachsen einem sehr ans Herz. Ein wenig Romatik ist auch dabei, aber nicht aufdringlich sondern sehr zart.
    Dieser tolle Krimi hat meinerseits 5 Sterne verdient, zumal gelebter Glaube sehr gut dargestellt wird.
  • 5/5 Sterne

    Wer Glaube hat muss die Angst nicht fürchten

    von
    "Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden." (Joh. 16, 33)
    Eine Mordserie erschüttert Washington, FBI Agent Ryan Bailey soll zusammen mit dem NCIS Agent Marco Agostini und seinem Team ermitteln. Frauenheld Agostini hat den Ruf unsympathisch und arrogant zu sein, doch Ryan erlebt genau das Gegenteil. Als sie in dem Scharfschützen und Navy Seal Tobias Kappen einen ersten Verdächtigen gefunden haben, kommen Bailey erste Zweifel. Nach weiteren Toten und Mordanschlägen auf Bailey wird ihnen klar, dass dieser Fall größere Kreise zieht und sie um ihr Leben bangen müssen.

    Meine Meinung:
    Das Buch ziert ein raffiniertes Cover und ist der Auftakt zur Capital Intrigue Buchserie. Wie schon in ihrer letzten Reihe geht es hier erneut um Mord, Recht und Justiz. Was angesichts der Vergangenheit der Autorin als Prozessanwältin nicht weiter verwunderlich ist. Doch inzwischen schreibt sie spannende christliche Bücher, die mich bisher alle begeistert haben. In diesem Buch geht es um den Mord an einem Navy Seal und einem Zivilisten. Ich begleite dabei das jeweils ermittelnde Team in mehreren Handlungssträngen. Mit dabei zum einen die ehrgeizige, sympathische und natürliche Ryan Bailey. Marco Agostini fand ich hingegen der Kurzinfo durchaus liebenswert, charmant, kompetent und gut aussehend. Des Weiteren ist die ehrgeizige, sorgfältige, mitunter verunsicherte Isabella Cole (Izzy) auch von Marco Frischling genannt. Außerdem noch der nette, väterliche Jay Graves und die engagierte, ehrgeizige Anwältin Lexi Todd. Rachel Dylan nimmt mich auf ein spannendes Katz und Maus Spiel durch die einzelnen Regierungsbehörden Amerikas mit vielen Wendungen und Rätseln. Das Komplott, dem sie auf der Spur sind, ist wirklich abwechslungsreich und spannend. Einzig Negatives, was ich hier ankreide, ist die Auflösung am Ende. Da taucht dann ein wirklich blasser, recht unscheinbarer Täter auf, der mir zu unpersönlich war. Hier hätte ich mir durchaus gewünscht, dass man diesen besser in Szene setzt. Besonders allerdings fand ich die Ermittlungen, die natürlich vom vielen Wissen der Autorin leben. Die Thematik rund um den christlicher Glauben bleibt wie schon in ihren anderen Büchern von Beginn an erst mal dezent steigert sich hier allerdings im Laufe der Geschichte. Natürlich ist auch diesmal wieder Raum offen für Freundschaft, Liebe und Romantik, was ich allerdings in einem guten Einklang zu den Ermittlungen empfand. Sehr beeindruckt hat mich dieses Mal vor allem die Zusammenarbeit der verschiedenen Polizeidepartements wie FBI, NCIS, PD, CIA und außerdem zur Anwältin und Staatsanwaltschaft. Hier haben wirklich fast alle an einem Strang gezogen, was sicher sonst nicht immer der Fall ist. Mit Freundin Layla und Vivian verbindet Bailey eine ganz innige und herzliche Freundschaft, sie erleben wir in den weiteren Folgen der Reihe. Von mir gibt es trotz des undurchsichtigen Täters 5 von 5 Sterne, weil ich ansonsten alles stimmig fand.
  • 4/5 Sterne

    von
    Labyrinth der Verdächtigen
    FBI-Special Agent Bailey Ryan wird zu einem Mord an einem Navy-Seal hinzugezogen, da möglicherweise ein Serienmörder beginnt, sein Unwesen zu treiben. Zuerst widerstrebend muss sie sich in das Team von NCIS-Ermittler Marco Agostino einfinden. Schnell hat das Team einen Verdächtigen gefunden, aber die Ereignisse überschlagen sich zunehmend. Doch nichts ist so, wie es scheint - weder die geschaffene Sicherheit noch der angeblich so arrogante NCIS-Ermittler…
    „Labyrinth der Angst“ ist der Auftaktband einer neuen Serie von Rachel Dylan. Man merkt, dass sie als ehemalige Prozessanwältin mit viel Sachverstand schreibt und trotzdem ist für den Leser alles logisch und nachvollziehbar.
    Erzählt wird abwechselnd aus vier Perspektiven. Hört sich vielleicht viel an, aber es hat überhaupt nicht verwirrt und war für den Fall sehr bereichernd. Die Autorin hat durchweg einen sehr flüssigen und leichten Schreibstil. Sie schreibt sehr rasant und lässt sich bis zum Schluss immer neue überraschende Ereignisse und Wendungen einfallen, alles in einem zackigen aber passendem Tempo. Einziges Manko war für mich die Auflösung des Falles bzw. besser gesagt der oder vielleicht auch die Täter. Da mag ich es eher persönlicher und nicht so nüchtern.
    Alle wichtigen Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympathisch, sie sind gut ausgearbeitet und authentisch. Der Fokus lag stets bei den Ermittlungen, aber allen Personen wird genügend Raum gegeben. Die Beziehungen untereinander konnten sich gut entwickeln und so ziemlich jeder scheint sein Päckchen aus der Vergangenheit mitzubringen. Besonders Bailey und Marco haben auch tiefsinnigen Momente miteinander gehabt, was ihre Beziehung sehr schnell vorangebracht hat. Besonders toll hat mit der Zusammenhalt des gemischten Teams gefallen und ihr fairer, bedachter, sorgsamer Umgang miteinander.
    Kurzum ein guter kurzweiliger Krimi, der sehr an TV-Formate wie CSI oder NCIS erinnert.
  • 4/5 Sterne

    Labyrinth der Verdächtigen

    von
    FBI-Special Agent Bailey Ryan wird zu einem Mord an einem Navy-Seal hinzugezogen, da möglicherweise ein Serienmörder beginnt, sein Unwesen zu treiben. Zuerst widerstrebend muss sie sich in das Team von NCIS-Ermittler Marco Agostino einfinden. Schnell hat das Team einen Verdächtigen gefunden, aber die Ereignisse überschlagen sich zunehmend. Doch nichts ist so, wie es scheint - weder die geschaffene Sicherheit noch der angeblich so arrogante NCIS-Ermittler…

    „Labyrinth der Angst“ ist der Auftaktband einer neuen Serie von Rachel Dylan. Man merkt, dass sie als ehemalige Prozessanwältin mit viel Sachverstand schreibt und trotzdem ist für den Leser alles logisch und nachvollziehbar.

    Erzählt wird abwechselnd aus vier Perspektiven. Hört sich vielleicht viel an, aber es hat überhaupt nicht verwirrt und war für den Fall sehr bereichernd. Die Autorin hat durchweg einen sehr flüssigen und leichten Schreibstil. Sie schreibt sehr rasant und lässt sich bis zum Schluss immer neue überraschende Ereignisse und Wendungen einfallen, alles in einem zackigen aber passendem Tempo. Einziges Manko war für mich die Auflösung des Falles bzw. besser gesagt der oder vielleicht auch die Täter. Da mag ich es eher persönlicher und nicht so nüchtern.

    Alle wichtigen Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympathisch, sie sind gut ausgearbeitet und authentisch. Der Fokus lag stets bei den Ermittlungen, aber allen Personen wird genügend Raum gegeben. Die Beziehungen untereinander konnten sich gut entwickeln und so ziemlich jeder scheint sein Päckchen aus der Vergangenheit mitzubringen. Besonders Bailey und Marco haben auch tiefsinnigen Momente miteinander gehabt, was ihre Beziehung sehr schnell vorangebracht hat. Besonders toll hat mit der Zusammenhalt des gemischten Teams gefallen und ihr fairer, bedachter, sorgsamer Umgang miteinander.

    Kurzum ein guter kurzweiliger Krimi, der sehr an TV-Formate wie CSI oder NCIS erinnert.

  • 5/5 Sterne

    von
    Für den Inhalt bitte den Klappentext lesen
    Von Rachel Dylan hatte ich bereits ein oder zwei Bücher gelesen und freue mich, dass auch dieser exzellent geschrieben ist. Von Anfang an ist man toll in der Story drin. Die Charaktere werden sehr gut eingeführt und der Kriminalfall braut sich rasant auf. Der Schreibstil ist großartig und man fliegt nur so über die Seiten. Die Handlung wird dabei aus mehreren Perspektiven gezeigt.
    Die Handlung ist spannend und ich habe die ganze Zeit mir eigene Gedanken gemacht und mitgefiebert. Es hat Spaß gemacht, jedes mal etwas neues zu Erfahren und die Puzzleteile langsam zusammen zu setzen. Es war mir nicht möglich die Lösung des Falls vorherzusehen.
    Von der Atmosphäre her, fühlte es sich an wie eine Serie NCIS oder ähnliches. Jedoch mit dem schönen Vorteil, dass die Protagonisten Christen sind und ihr Glaube auch in ihrem Berufsalltag eine Rolle spielt.
    Die Entwicklung die der Kriminalfall durchmacht, wie auch die einzelnen Personen, fand ich glaubwürdig und interessant. Es gibt für mich, nichts an diesem Buch auszusetzen.Wer also gerne Krimis liest, der ist hier wirklich genau richtig! Ich freue mich schon sehr auf die Folgebänden.
  • 5/5 Sterne

    Serienreife Inszenierung für alle Fans von NCIS und Co. Absolut empfehlenswert!

    von
    Das Buch „Labyrinth der Angst“ der Autorin Rachel Dylan ist der erste Band einer neuen Serie und ein Muss für alle NCIS und Co. Fans.

    FBI-Agentin Bailey Ryan wird zu einem Mord an einem Navy-Seal hinzugezogen, da möglicherweise der Täter in ihrem aktuellen Fall ein zweites Mal zugeschlagen hat. Ist die Navy betroffen ermittelt automatisch der NCIS, der nun auch die Leitung über die Ermittlungen übernimmt. Der NCIS-Ermittler Marco Agostino ist zum Glück teamfähig, doch ihre Ermittlungsstile unterscheiden sich. Bailey ist sich nicht sicher, wie gut die Zusammenarbeit laufen wird. Doch die Ereignisse überschlagen sich, ein dritter Mord kommt hinzu und damit auch eine weitere Behörde, dieses Mal der Army CID. Wird es den Ermittlern gelingen, den Täter festzusetzen, bevor ein weiterer Mord geschieht? Ein Verdächtiger ist da, doch seine JAG-Anwältin ist von seiner Unschuld überzeugt und kämpft mit allen Mitteln. Was ist wirklich geschehen? Ist der Fall so einfach zu lösen, wie es scheint?

    Die Autorin Rachel Dylan schreibt als ehemalige Prozessanwältin mit einem großen Sachverstand. Mit diesem Buch schafft sie es, alle Fans von den Fernsehserien JAG, NCIS, usw. mitzunehmen zu einem neuen dramatisch Ermittlungsfall. Da Rachel Dylan weiß, wovon sie schreibt, kann sie die Zusammenhänge und Fachbegriffe so erklären, dass es für jeden Leser leicht verständlich ist. Hinzu kommt, dass sie auch einen absolut fesselnden Schreibstil hat. Der Spannungsbogen ist von Beginn an hoch und lässt in keiner Szene nach. Der Krimi ist ein Buch, das man nicht so schnell aus der Hand legt. Zu der spannenden Haupthandlung um die drei Mordfälle kommen die Beziehungen der Hauptprotagonisten, die zum Teil romantisch sind, aber nicht nur. Die Vergangenheiten der Hauptpersonen und die gegenwärtigen Beziehungen bieten so noch viel Kapital für weitere Bände. Die Charaktere sind meines Erachtens gelungen aufgebaut und spätestens, wenn die Ermittler im NCIS Hauptgebäude zum Kriminaltechniker in den Keller gehen, hat man bildhafte Vorstellungen aus der entsprechenden Fernsehserie. So scheint man, einfach auf ein neues Ermittlungsteam getroffen zu sein, deren Fall aufgrund der Buchform ausführlicher dargestellt werden kann. Doch in einem unterscheidet sich dieses Team von ihren Serienkollegen, alle Ermittler sind Christen und so lebt dieses Buch zusätzlich zur superspannenden Handlung vom christlichen Glauben. Mich hat diese Vertiefung absolut begeistert, da sich der Roman so deutlich von den Fernsehserien abhebt. Ich empfehle ihn sehr gerne weiter.


  • 5/5 Sterne

    von
    Inhalt:
    Als eine Mordserie Washington DC in Atem hält, muss sich die FBI Agentin Bailey Ryan dem NCIS Team von Marco Agostino anschließen, um die Ereignisse aufzuklären. Erst sind beide wenig angetan von diesem Arrangement. Schnell haben sie jedoch einen Hauptverdächtigen, doch auch wenn alle Beweisen gegen ihn zu sprechen scheinen, ist noch etwas faul. Beim genaueren Nachgraben stoßen Bailey und Marco auf immer mehr Geheimnisse und die Lage spitzt sich zu. Es wird schnell gefährlicher und plötzlich befinden die beiden sich selber in tödlicher Gefahr.
    Meinung:
    Dieses Buch ist unglaublich spannend. Man ist total in der Geschichte drin und will unbedingt wissen, wie alles ausgeht.
    Immer wieder hat die Autorin es geschafft mich zu überraschen. Es kamen Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hatte und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
    Die beiden Protagonisten haben mir wirklich gut gefallen und auch ihre Beziehung untereinander war genau richtig dosiert. Der Fokus lag auf der Aufklärung der Morde, aber trotzdem hatten Bailey und Marco tiefgehende Momente, in denen man weiter in ihre Charaktere blicken konnte.
    Besonders schön fand ich dabei auch, dass der Glauben eine große Rolle für beide spielt. Auch in ihren Unterhaltungen kommt das Thema immer wieder auf und spielt in ihrem Beruf eine Rolle. Sie wissen, dass sie gegen das Böse kämpfen und auch wenn sie nicht immer alle Ereignisse verstehen können, auch schon mal an Gott zweifeln, wissen sie dass sie nicht allein mit alldem sind.
    Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Marco und Bailey erzählt, aber auch zwei weitere Teammitglieder kommen zu Wort. Die Geschichten der beiden fand ich interessant, vor allem weil auch ihre Charaktere, ihre Erlebnisse in der Vergangenheit eine Rolle spielen. Sie haben ihre ganz eigenen Geschichten, mit denen sie mich berühren konnten.
    Generell ist der Schreibstil einfach toll. Die Autorin schafft es Spannung aufzubauen, einen mit den Schicksalen der Menschen mitzunehmen und einen selber den Atem anhalten zu lassen. Man fliegt nur so durch die Seiten und auch wenn die Story komplex ist, bleiben die Auflösungen logisch und wirken nicht an den Haaren herbeigezogen. Das Tempo der Ereignisse ist gut und es gibt keine Längen oder Stellen, in denen alles überstürzt wirkt.
    Ich bin einfach begeistert von dem Buch!
    Fazit:
    Für alle, die es gerne nervenaufreibend haben, ist dieses Buch genau richtig. Im Genre der christlichen Krimis hat Rachel Dylan sich schon einen Namen gemacht und mit diesem Buch wieder gezeigt, was sie kann. Mich konnte es von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen und war ein echtes Highlight.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Rachel Dylan

Feedback geben!