You are my WAY (Buch - Kartoniert)

Roman

5 Sterne

Noch nie hatte Emma ein wirkliches Zuhause. Nun führt ihr Weg sie nach Bibertal, in einen kleinen Buchladen, einen Bungalow unter dichten Tannen und zu Finn, dem grummeligen Pferdehofbesitzer. Bald fliegen zwischen den beiden nicht nur Fetzen, sondern auch bunte Funken. Eine bewegende Liebesgeschichte.

17,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Bisher hatte Emma noch nie einen Ort, den sie Zuhause nennen konnte. Nun führt ihr Weg sie nach Bibertal, in einen kleinen Buchladen und einen gemütlichen Bungalow unter dichten Tannen. Was Emma nicht weiß: Die Unterkunft wurde ihr ohne Zustimmung des Besitzers vermietet und der empfängt sie nun nicht gerade freundlich.
Seit ein Unfall seine Karriere zerstört hat, lebt Finn zurückgezogen, widmet sich seinen Pferden und seiner kleinen Nichte und versucht innerlich zu heilen. Doch durch Emma und ihren Kater Shakespeare wird sein Ruheort ordentlich durcheinander gerüttelt und bald fliegen zwischen Teetassen, Büchern und Pferdehufen nicht nur lautstarke Fetzen, sondern auch bunte Funken.
Doch während Finn seine Vergangenheit hinter sich lassen will, wird Emma von eben dieser eingeholt gerade als sie spürt, dass sie in Bibertal vielleicht das finden wird, was sie immer gesucht hat

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783765521546
  • Auflage: 11.09.2023
  • Seitenzahl: 352 S.
  • Maße: 13,8 x 20,8 x 2,5 cm
  • Gewicht: 472g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane

Passende Themenwelt zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Du bist bei mir!

    von
    Zuhause - was ein schönes Wort für jeden, der eins hat und sich wohlfühlen darf.

    Und genau so ein heimeliges Zuhause wünscht sich Emma von Herzen. Zurück von ihrer USA-Reise kommt sie nach Bibertal, um dort eine Arbeitsstelle in einem kleinen Buchladen anzunehmen. Ist das der Weg, den Gott mit ihr gehen möchte?

    Emmas Weg in Bibertal beginnt recht holprig. Sie lernt Finn, den Bruder ihrer Vermieterin kenn, der durch einen Unfall seine Karriere beenden musste und tief verletzt ist. Wie soll Emma sich ihm gegenüber verhalten? Auch bei seiner Schwester Aylin stößt sie auf Abneigung. Ist sie hier wirklich am richtigen Ort? Immer wieder erwegt sie diese Frage vor Gott im Gebet.

    Der Autorin gelingt es grandios Emmas Weg im Vertrauen auf Gott aufzuzeichnen und zeigt ganz klar, wie sich Gott um jeden Einzelnen kümmert, der nach seiner Weisung fragt.

    Die Protagonisten sind so authentisch ausgearbeitet, sei es Emma, die die Probleme direkt und offen anspricht oder Finn, der ein seelisches Wrack ist und eine dicke Mauer um sich gebaut hat. Aber auf der anderen Seite begegnen wir in Bibertal so vielen liebenswerten und hilfsbereiten Menschen, dass es einem beim Lesen ganz warm ums Herz wird.

    Der Schreibstil: ich kann nur sagen: spitze. Jedes Kapitel beginnt mit einem Chatverlauf, der manchmal nur zum Schmunzeln ist und alles auflockert. Spannung zieht sich durchs Buch. Man fühlt sich in Bibertal direkt wohl, vor allem in dem Buchladen, wo man auch ein kleines Café mit einer liebenswerten Wirtin vorfindet. Aber nicht alles ist Gold was glänzt, es gibt durchaus auch düstere Zeitgenossen, die sehr herausfordernd sind.

    Mir hat sehr gut gefallen, wie der Glaube, das tägliche Gebet und das Fragen nach Gottes Willen eingeblendet werden. Vergebung, Vertrauen, Annahme und ein Nachhausekommen sind die Wörter, die alles gut zusammenfassen.

    Ich freue mich schon sehr auf Band 2
  • 5/5 Sterne

    Ein wunderbarer Roman mit christlichem Hintergrund

    von
    Allein das Cover ist ein echter Hingucker! Es zeigt die Umrisse des Gesichts einer jungen, hübschen Frau in grünen Tönen.

    Emma, die zuvor längere Zeit in den USA war, kommt nach Bibertal um einen Neuanfang zu starten. Sie und ihr Zwillingsbruder hatten es in der Vergangenheit nicht leicht mit ihrer narzisstisch angehauchten Mutter. In Bibertal möchte Emma im Buchladen arbeiten und ein ruhiges Leben führen. Sie hat ein großes Gottvertrauen und versucht ihren Platz im Leben zu finden.

    In Bibertal angekommen muss sie feststellen, dass ihre Unterkunft ohne Wissen des Eigentümers an sie vermietet wurde. Dieser wirkt allgemein eher kühl und unnahbar. Dennoch scheint er ein gutes Herz zu haben, und langsam taut er in Emma's Gegenwart sogar ein wenig auf.

    Mit der Zeit findet Emma heraus, dass ihr Vermieter Finn, ein ehemaliger und sehr berühmter Dressurreiter ist, welcher nach einem Unfall absolut zurück gezogen lebt. Lediglich seine süße Nichte Auri und die Pflege seiner Pferde bekommen noch seine Aufmerksamkeit.

    Trotz aller Widrigkeiten behält Emma ihre liebenswürdige und freundliche Art bei, das macht sie bei den Bewohnern von Bibertal und auch bei Finn äußerst beliebt und sie findet eventuell doch noch ihren Platz im Leben.

    Felicitas Brandt schreibt sehr schön, romantisch und humorvoll. Emma wird aus ihrer Perspektive geschrieben, und Finn aus der Erzähl-Perspektive. Ich habe mich in die Darsteller regelrecht verliebt und freue mich bereits sehr auf den zweiten Teil dieser hervorragenden FAITHFUL NEW ADULT Serie von einer sehr talentierten Autorin.
  • 5/5 Sterne

    Authentischer FNA-Roman mit einer Protagonistin auf der Suche nach einem Zuhause

    von
    Emma ist nach einem längeren USA-Aufenthalt wieder zurück in Deutschland und kommt in das kleine Städtchen Bibertal um eine Stelle in einer Buchhandlung anzunehmen. Aber eigentlich ist sie auf der Suche nach ihrem eigenen Platz im Leben und nach einem Zuhause. In Bibertal trifft sie auf Finn, der ihr nicht ganz freiwillig eine Bleibe anbietet. Bibertal ist ein wirklich toller Ort. Die Menschen sind freundlich und helfen einander. Emma und auch die Bewohner, die sie in Bibertal trifft, sind Christen. Und so fließt der christliche Glaube ganz selbstverständlich mit in die Geschichte hinein. Emma betet oft zwischendurch und möchte auch Gottes Willen tun. So fragt sie vor wichtigen Entscheidungen zum Beispiel Gott um Rat. Die Beziehung zwischen Emma und Finn entwickelt sich langsam und realistisch. Trotzdem gibt es in dem Buch auch einiges an Spannung. Das zentrale Thema ist die Suche eines Zuhauses und die Wichtigkeit der Vergebung. Letztendlich ist alles, was wir erleben, Gnade, also ein Geschenk Gottes. Und das vermittelt der Roman wirklich schön.
    Der Schreibstil ist super angenehm und man kann sich den Ort, die Landschaft und auch die Charaktere sehr gut vorstellen. Für mich war es ein rundum gelungener Roman, den ich gerne weiterempfehle.
  • 5/5 Sterne

    zauberhaft, wundervoll, besonders

    von
    Es geht in "you are my way" - was für ein grandioser Titel - um Emma und Finn.

    Emma, die ein Zuhause sucht, einen Ort, den sie "Heimat" nennen möchte und Finn, der nach einem dramatischen Unfall sehr zurückgezogen lebt, und sich nur um seine Pferde kümmert.


    Beide sind so lebendig, real, liebenswert und echt beschrieben, dass ich das Gefühl hatte sie zu kennen. Es war toll sie zu begleiten und zu beobachten, was sie erleben, welche Höhen und Tiefen, welche Gefühle und Emotionen sie durchleben.


    Der Schreibstil ist zauberhaft, die Autorin ist ihrem persönlichem, ganz eigenem Stil treu geblieben.

    Emmas Sicht wird aus der Ich-Perspektive erzählt, während Finns in der Erzähl-Perspektive geschrieben wurde.

    Doch das Ganze ist so fließend und angenehm, dass es mir kaum aufgefallen ist.


    Zudem hat sie es geschafft, viele Charaktere mit einer unglaublichen Leichtigkeit zu vereinen. Zu keinem Zeitpunkt war ich überfordert, sondern habe auf entspannte Weise die Menschen vom Bibertal kennengelernt.


    Der Glaube ist stark eingearbeitet und findet sich in Gesprächen, Gedanken und Bibelversen und zeigt auf, dass Gott einen Weg mit jedem einzelnen hat.

    Es geht hier um Neuanfänge, Vertrauen, Hoffnung, Freundschaft, Vergebung, Zusammenhalt und Liebe.


    Dieser Roman verzaubert von der ersten Seite an und schenkt wohlige Lesestunden.
  • 5/5 Sterne

    Lesehighlight eines berührenden Faith New Adult Romans mit großem Heimatgefühl

    von
    Vom Leben umhergetrieben mit dem Wunsch, irgendwo Heimat zu finden landet Emma Keller im netten und sympathischen Örtchen Bibertal –auf dem Hof von Finn Iversen, einem ehemaligen Reitstar, der sich aber nach seinem schweren Unfall aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat.

    Für beide ist es ein schwieriger Weg, mit der Vergangenheit abzuschließen und endlich anzukommen und Ruhe zu finden.

    Felicitas Brandt hat hier einen unglaublich ergreifenden, zu Herzen gehenden Liebesroman im New Adult Bereich geschaffen, der gleichzeitig auch viele christliche Werte enthält. Ich war wirklich beeindruckt, wie der Glaube sowohl bei Emma als auch bei Finn, seiner Familie und ihren engen Freunden auf die unterschiedlichste Weise zum Ausdruck kam. Egal ob es in Messages von Emmas Freundinnen Yuna und Rahel war, die über besondere Bibelverse sprachen, ob sie im Freundeskreis oder in der Gemeinde eine Passage besprochen haben oder sich gegenseitig daran erinnert haben, aufmerksam zu sein, wie Gott im Leben eines Menschen wirkt und man ihm völlig vertrauen kann, dass seine Pläne immer die Richtigen sind. Das war so schön integriert und unaufdringlich, perfekt dosiert und auf eine abwechslungsreiche, nachdenklich stimmende Weise.

    Die Geschichte wird sowohl aus der Ich-Perspektive von Emma erzählt als auch aus der personalen Erzählform über Finn. Eine interessante Variante, die mir richtig gut gefallen hat. Emmas Kapitel fangen immer mit einem Chat mit ihren beiden besten Freundinnen Yuna und Rahel an, bei denen sie bislang gelebt hat. Was habe ich lachen müssen, weil es so herrlich, lustig und frei aus der Seele ist, einfach beste Freundinnen, die immer füreinander da sind.

    Die Charaktere haben mich alle überzeugen können, weil es einfach zur gesamten Handlung passt und immer authentisch war. Man spürt, das sind die Freunde, die man fürs Leben braucht und die einem aufhelfen, egal wie steinig es ist und wie sehr man sich selbst auch im Weg stehen mag.

    All die Gespräche miteinander, die persönlichen Gebete um Gottes Führung und die liebevoll eingestreuten Details, um all die Freunde besser kennen und wirklich lieben zu lernen, inklusive Finns süßer 8jähriger Nichte Auri, die mit ihrer aufrichtigen, lustigen Art mein Herz erobert hat.

    Die ganze Handlung hat mich durch die Seiten fliegen lassen, ein Wohlfühlroman vom Feinsten und gleichzeitig ein Heimatgefühl, was nicht nur mit dem Ort verbunden ist, sondern auch im Herzen anderer Menschen.

    Auch die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam, gefühlvoll und mit vielen Überraschungsmomenten, die der gesamten Handlung wirklich Schwung bringt und gleichzeitig oft sehr emotional und zu Herzen gehend ist. Gerade die sanften inhaltlichen Klänge wirken viel intensiver, als wenn das Buch voller Dramatik gewesen wäre. Das hat mir gut gefallen. Ich bin wirklich begeistert und beeindruckt und erkläre dieses Buch zu einem weiteren Lesehighlight.

    Durch den fiesen Cliffhanger am Ende bin ich absolut gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Felicitas Brandt

Feedback geben!