Israel

Zu Fuß, ohne Geld und alleine durch Israel

Christian Seebauer über seine Reise durchs gelobte Land und zu sich selbst

1000 Kilometer in 46 Tagen! Quer durch die Wüste. Christian Seebauer beschließt, sich dieser Herausforderung zu stellen. Das Experiment: Er will den Israel National Trail - kurz Israel Trail - laufen, ohne einen einzigen Cent auszugeben. Das Ziel: An seine körperlichen und mentalen Grenzen zu gehen. Entschleunigen, sich Zeit nehmen. Nur mit Karte und Rucksack ausgestattet macht er sich auf den Weg. Temperaturen bis zu 35 Grad, endlose Weiten, atemberaubende Naturphänomene. Ein fesselnder Reisebericht über eine Reise zu sich selbst.


 

»Mein geliebtes gelobtes Land«

Doron Schneider mit einer neuen Sichtweise auf Israel

Für alle Israel-Freunde erzählt Doron Schneider von Militäreinsätzen bei Nacht und Nebel, Rendezvous mit einer Märchenprinzessin und provokativen Glaubensfragen. Sein Leben in Israel ist manchmal abenteuerlich, aber seine Herzenssache ist es, allen Lesern ein frisches und neues Bild seines geliebten "Gelobten Landes" zu zeigen.

Über Hass und Versöhnung

Ein Jude lernt Jesus kennen

Als Anatoli Uschormirski in seiner Jugend von den grausamen Massakern rund um die Judenverfolgung erfährt, beginnt er, die Deutschen zu hassen. Bis ein Ereignis sein Leben verändert. Dadurch findet er zu seiner jüdischen Identität - und zum Glauben an den Messias Jesus. Heute lebt er selbst in Deutschland und setzt sich für Versöhnung zwischen Deutschen und Juden ein. Die spannende Biografie eines beeindruckenden Lebens.

Ein Freund Israels

Ein deutsches Pflegeheim für Holocaust-Überlebende in Israel

Nach einer Israel-Reise, gründete Friedrich Nothacker 1960 das Werk Zedakah e.V. Bis heute finden Holocaust-Überlebende in dem Haus in Israel Erholung oder Aufnahme im Pflegeheim. Diese beeindruckende Biografie mit Bildteil ist eine Bereicherung für Sie!

Spannender als ein Krimi – aber Realität!

Sein Vater ist einer der Gründer der islamistischen Organisation Hamas. Er selbst wird zum Spion für Israel und wendet sich dem Christentum zu. Mosab Hassan Yousef weiß Dinge über den Nahostkonflikt, die nur einer Handvoll Menschen bekannt sind ... 

Aus erster Hand erzählen sowohl Mosab Yousef selbst als auch sein Freund Gonen Ben Itzhak, die füreinander mehr als Kontaktmänner zum Feind wurden, ihre eigene Geschichte und berichten von dem speziellen Band, das den einen zum Landesverräter werden ließ und für den anderen das Ende seiner Karriere beim Geheimdienst bedeutete. 

Die fesselnde Geschichte können Sie jetzt nicht nur im Buch Sohn der Hamas nachlesen, sondern auch auf DVD The Green Prince ansehen!

nach oben
Feedback geben!